Besorgnis erregend

US-Armee warnt vor Staudamm-Katastrophe im Irak

Iraks größter Staudamm könnte jederzeit brechen, warnen Ingenieure der US-Armee. Die Folgen wären einem Zeitungsbericht zufolge apokalyptisch: Mehr als 500.000 Menschen könnten sterben, Mossul und Teile Bagdads würden unter einer meterhohen Flutwelle verschwinden.

den kompletten Text gibts bei SPON.

Das traurige an der Sache ist, dass sich vermutlich nichts tun wird und jeder (weiterhin) hofft, dass alles gut geht. Echte Lösungsansätze scheint es bisher nicht zu geben und ein (gescheitertes) Sanierungsprojekt der US-Regierung in Höhe von 27 Millionen Dollar erscheint für einen Staudamm dieser Größe ziemlich unterdimensioniert.

Vielleicht geht ja alles gut …

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: