Wintermärchen

Scheisse. Das waren gestern Morgen meine Gedanken als es 5min nach dem loslaufen angefangen hat heftig zu schneien. Ich musste erstmal die Stirnlampe in die Hand nehmen um überhaupt noch etwas zu sehen (schonmal mit Fernlicht bei Schneefall autogefahren ? So in etwa). Richtig effektiv war es leider nicht, ich war dann mehr damit beschäftigt schnell zu blinzeln damit ich keine Schneeflocken in die Augen bekomme als den Lichtkegel zu beachten. Menschlicher Scheibenwischer sozusagen. Umdrehen und zurücklaufen ? No way. Wozu hab ich mich um 5h45 aus dem Bett gehievt. Also weiter und durchhalten. Nach 20min war der Spuk auch schon wieder vorbei.

Im Endergebnis war es sogar einer der schönsten Läufe der letzten Zeit. Alles weiss und friedlich, wie immer um diese Zeit niemand im Wald unterwegs ausser mir. An einer Stelle auf einer größeren Lichtung hätte ich zu gerne eine Foto dabeigehabt. (Nahezu noch) Vollmond, Wolkenhof, schneebedeckte Baumleichen und halbhohes Buschwerk. Hat nur noch der Drache gefehlt der sich fauchend daraus empor erhebt (Zumindest hätte ich das so gemacht wenn ich Regisseur wäre und einen Fantasy Film drehen würde).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: