Blueray vs. HD-DVD – wen interessierts ?

Es ist zu lustig, wie viel Terz aktuell um diese Frage gemacht wird. Warum ich das amusant finde ? Weil es am Ende doch niemanden (Endkunden) interessiert.

Aus Endkundensicht kann ich mir nämlich (relativ) problemlos zwei Abspielgeräte hinstellen (wenn sie schon mit den Dualgeräten nicht so richtig wollen) und an meinen Reciever anschliessen – Anschlüsse hat der genug.
Bitte nicht das Preisargument – wer aktuell kauft ist early-adopter („haben will Faktor“). Und wem es noch zu teuer ist, der kann warten bis im Zuge der Preisschlacht alles billiger wird und dann 2x für je 50€ zuschlagen. Bei DVD +/- hat das auch funktioniert – inzwischen ist es komplett egal, alle Player beherrschen alle Formate .

Und wenn nicht ? Dann warten wir eben aufs Nachfolgeformat von Blueray/HD-DVD (bei Minidisc, DCC und DAT haben sie auch solange gezervt bis am Ende alle so gut wie tot waren). Angesichts heutiger Festplattengrössen wirkt die Kapazität der beiden Formate immer unzureichender.

Mittelfristig glaube ich sowieso, dass „das Medium“ tot ist, weil alle Video streamen werden. Die Provider bauen fleissig ihre Bandbreiten der letzten Meile aus (aktuell schon die ersten mit 100mbit), die Content Anbieter basteln fleissig an ihren Streamingboxen und wir Konsumenten leben aktuell bei (digitaler) Musik schon mein Zukunftsszenario.

Ich habe seit Ewigkeiten keine physikalische CD mehr gekauft – alles elektronisch „gestreamt“ und auf HD, iPod, usw. gespeichert. Wozu nen Schrank voll Medien ? Würde mir jemand aktuelle Filme in halbwegs Echtzeit zu einem vernünftigen Preis (d.h. billiger als DVD ausleihen/kaufen) anbieten, würde ich sofort zuschlagen. Angesichts des Preis-/Leistungsverhältnisses mancher Kinos stellt sich  mir mittlerweile eh manchmal die Sinnfrage … aber das ist genug Stoff für einen anderen Blogeintrag.

Advertisements

One Response to Blueray vs. HD-DVD – wen interessierts ?

  1. Markus Fuchs sagt:

    Ja da hast du recht….es gibt ja schon einen Nachfolger von Blue ray und der jetzt gestorbenen und bald in Vergessenheit geratenen HD DVD.

    Toshiba welche auch die HD DVD entwickelt haben (mit der sie jetzt auf die Nase gefallen sind) entwickelt schon seit 5 Jahren die HVD.

    Das ist eine Disc welche die Daten dreidimensional speichert.
    Deswegen passen noch mehr daten drauf und nicht wenig mehr *g* 50 mal so viel wie auf die größte Blue-ray dies momentan gibt. Und die Lesegeschwindigkeit soll bei 1 Gigabyte pro Sekunde liegen. Unglaublich.

    Trotzdem hab ich zur Zeit einen Hybridplayer für HD und blue zu hause, eine Ps3 sowie einen DVD Player mit upsaclinf auf 1080p also Full HD.

    Mal schaun wer Preis Leistungssieger wird *Gg*

    lg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: