Aufgerafft

Es ist ja eines, morgends früh aufzustehen und laufen zu gehen, aber ein anderes dann auch noch Intervalltraining zu machen.  Dementsprechend motiviert bin ich dazu auch immer, zugegeben. Nachdem ich mich letzte Woche etwas angeschlagen gefühlt hatte (willkommene Ausrede) und statt Tempotraining lieber Kilometer gefressen habe (>120 dann insgesamt) gab es heute morgen keine (valide) Ausrede mehr.

Beim Blick auf das Thermometer hab ich dann aber doch kurz schlucken müssen: -6°C. Egal, was solls – ich weiss, warum ich das mache(n will). Im Endeffekt wars erwartungsgemäss halb so wild, ziemlich locker 6x 4min abgespult, mit ein und Auslaufen wars ne gute Stunde. Und kalt war mir auch nichtmehr (Überraschung).

Und weil ich so zufrieden bin, blogge ichs auch tatsächlich noch vor der Arbeit – heute abend ist das alles wieder verblasst. Speaking of which – lets roll, erstes Meeting ist heute schon um 8:30 *sigh*

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: