39

Nein, nicht mein Alter, sondern mein Puls am Samstag morgen. Vor dem Laufen müssen sich Brustgurt (Sender1 – Puls), Fusspod (Sender2 – zur Geschwindigkeitsmessung) und Uhr (Empfänger) erstmal kurz miteinander syncronisieren. Da die Technik nicht so schlau ist wie ich sie gerne hätte müssen die Sender der Reihe nach angeschaltet werden. Dauert also etwas bis es fertig ist (10-30s).

Dazu sitze ich nach dem Schuhe anziehen da und warte … Als erstes meldet sich der Puls und der war am Samstag eben bei 39. So niedrig war er schon lange nichtmehr (normal so zwischen 45-48) – und dabei bin ich vorher schon 2h in der Wohnung rumgeturnt. Mag am (Freitag) Ruhetag liegen, oder das Training schlägt an. Werden wir Sonntag wissen.

Kurze allgemeine Anmerkung zum Puls. Das ist sehr individuell und hat relativ wenig Vergleichbarkeit zwischen Personen. Es gibt z.B. Profiradfahrer mit einem Ruhepuls  von 32 und welche mit 60. Beide haben/können Rennen gewinnen.

Gleichermassen für einen Belastungspuls.  Wenn zwei Läufer mit der selben Geschwindigkeit nebeneinander herlaufen kann es gut sein, dass einer bei 120 und der andere bei 150 Puls ist. Sagt zunächst mal genau nichts über ihren Trainingszustand aus. Den könnte man (zumindest besser) über ihren Laktatwert bestimmen (ok, wenn einer einen hochroten Kopf hat wäre das ein Indikator). Dazu muss man aber Blut abnehmen (Ohrläppchen oder Fingerkuppe) was als Dauermessung bzw. „im Wald“ nicht besonders praktikabel ist.

Genau das ist der Grund, warum (Hobby-)Sportler gerne auf die Pulsmessung vertrauen. Wenn man seine Pulswerte in Relation mit historischen Werten betrachtet kann einem das viel Aufschluss geben. Klar, Erfahrung und Körpergefühl helfen immens.

Einen Nachteil eines niedrigen Pulses (fatalerweise bei mir in Kombination mit geringem Blutdruck) ist, dass es mir eigentlich ständig kalt ist. Ich renne noch mit Fleece-Pulli und langer Hose rum, wenn andere schon kurz (Hose + T-Shirt) rumlaufen, ohne dass ich ernsthaft schwitze.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: