Preisfindung an Autbahnraststätten

Kürzlich während einer längeren Autobahnfahr hatte ich Durst. Was liegt da näher, als die nächstgelegene Raststätte anzusteuern um etwas zu trinken zu kaufen. Klar, die Preise dort sind höher als im Supermarkt und auch der lokalen Tankstelle, der Standortvorteil wird ausgenutzt. Aber dass die Flasche „meines Lieblingsreisegetränkes“ statt 1,09€ wie im Supermarkt oder ca. 1,70€ an der Tanke gleich 3,25€ kosten sollte hat mir doch kurzfristig die Sprache verschlagen wie ich an der Kasse stand. Ich hatte im Vertrauen auf normale Preisfindung mit irgendwas um 2,00€ gerechnet und nicht auf den Regalpreis geschaut. Kurzerhand hab ich dann auf den Kauf verzichtet und den (verblüfften) Verkäufer stehen lassen. Mir gehts nicht um 1,25€ – aber Abzocken lasse ich mich nicht gern.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: