The road to Frankfurt: Karlsruhe

Heute war mein Vorbereitungswettkampf für den Marathon in Frankfurt in fünf Wochen: Halbe Distanz in Karlsruhe. Ergebnis: 1h22m. Bin ich zufrieden? Jein.

Ja – weil es mir gezeigt hat, dass ich auf dem richtigen Weg bin, was die Marschroute für Frankfurt angeht. Mit der Vorlage sollte ich von der Speed locker unter die 3h laufen können. Theoretisch. Praktisch umgesetzt ist das noch lange nicht. Aber immerhin ist mal dieser Faktor geklärt.

Nein – weil ich wieder mal zu zögerlich angelaufen bin und auch in der Mitte nochmal Zeit verschenkt habe. Bester Beleg dafür ist, dass ich den letzten noch KM in ca. 3m35s gelaufen bin. Irgendwie lässt mich meine Angst (das Tempo) am Anfang zu überziehen nicht schnell genug anlaufen. Zusätzlich hab ich in der Mitte (zwischen km 10-14) nochmal etwas Zeit vertrödelt weil ich mich mit einem Mitläufer unterhalten habe. Insgesamt also gefühlt sicher 90s liegenlassen auf der Strecke. Ich muss glaube ich doch nächstes Jahr mal deutlich mehr Wettkämpfe laufen (und an meiner Taktik feilen).

Ansonsten war in Karlsruhe – wie auch in den letzten Jahren – alles Tiptop. Pünktlicher Start (da kann sich Stuttgart mit 3jahren in Folge verzögertem Start ne Scheibe abschneiden), freie Strecke, jede Menge Zuschauer, prima Wetter (sonnig, trocken, ca. 10°C) und ausreichend Verpflegung an den einzelnen Stationen. Ich weiss schon, warum das eine meiner Lieblingsveranstaltungen ist. Nächstes Jahr garantiert wieder!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: