Spass mit Garmin

Ich liebe meine diversen Gadgets. Manchmal mehr und manchmal weniger. Weniger aktuell meinen Forerunner 205. Den benutze ich eigentlich nur, wenn ich „in der Fremde“ laufen gehe, also nicht gerade wöchentlich. Demzufolge lag er jetzt auch 2 Monate im Schrank rum. Ich brauche ihn aber morgen, weil ich wegfahre (und dort laufen will).

Kurz noch checken, ob alles tut – aber es tut eben nichts. Gerät rastet hörbar auf der Dockingstation ein, will sich aber nicht mit dem Rechner verbinden. Toll. Für sich alleine (ohne Dock) funzt er prima. Also brav deterministisch alles geprüft. USB-Port gewechselt, Kabel getauscht, sogar an nem anderen Rechner angeschlossen. Aber narda, nix tut sich. Kurze Recherche im Internet ergibt (einen Haufen unbrauchbare Treffer) den rettenden Hinweis: möglicherweise sind die Kontakte an der Unterseite leicht korrodiert. Ich hatte mir die zwar schonmal angeschaut (und nichts gesehen), aber in der Not … also mit dem Fingernagel kräftig über alle Kontakte gekrazt (was keinerlei optische Veränderung bewirkt hat). Ergebnis: Kontakt wieder hergestellt. Huston, wir haben ein Problem weniger. Komisch find ichs trotzdem. Das müssen schon sehr sensible Kontakte sein.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: