Tod des Mediums (Microsoft eröffnet Online Store)

Laut Techcrunch eröffnet Microsoft einen online store, in welchem man alle Microsoft Produkte erhalten kann. Soweit eigentlich noch nicht viel neues – mag man denken. Doch zum ersten Mal bekommt man die Softwareprodukte (für Tastaturen, Mäuse und Co würde das auch schwierig) als reines Downloadangebot, d.h. also kein physikalischer Datenträger mehr nötig.

Toll. Definitiv ein Schritt in die richtige Richtung. Ich halte physikalische Datenträger ja schon lange für eine aussterbende Gattung. Wer würde heute denn noch 700mb USB-Sticks kaufen (was einer CD entspricht)? Bei DVDs mag es sich in gerade noch aufgehen – zumindest was Spielfilme in „Normalauflösung“ angeht. Spätestens aber wenn ich an Spiele (oder grössere Softwarepakete, z.B. die CS von Adobe) denke warte ich eigentlich darauf, dass diese vermehrt auf BlueRay-DVD erscheinen werden. Nicht, dass ich BlueRay plötzlich ins Herz geschlossen hätte, aber das ist der einzige Apfel in den man hier aktuell beissen kann.

Advertisements

Kommentare sind geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: