Im Garten

27.03.2009


Osterkekse

27.03.2009

Nicht so viel los hier in den letzten Wochen, zugegeben. Ich habe mehr Zeit mit anderen Dingen verbracht, unter anderem mit Fotografieren und Backen. Auf diesem Foto seht ihr beides in Konjunktion.


Glatter Unfug

18.02.2009

Gestern: jede Menge Neuschnee. Tagsüber dann einigermassen warm, d.h. teilweise Regen und entsprechend viel Wasser auf den Strassen. Heute morgen: -10°C. Resultat: Glatteis. Daher habe ich eben zum ersten Mal wieder umgedreht und bin nicht laufen gegangen, weil ich mir sicher war, heute nicht wieder heil zu Hause anzukommen. 100m (und zwei beinahe Stürze) später war die heutige Laufrunde also schon wieder zuende.

Und ich bin angefressen. Hab erstmal die Sporttasche umgepackt und gehe heute abend aufs Laufband ins Studio. Mann, wie ich das hasse. Laufband. Aber besser als nix. Ist aber dringend als Ausgleich nötig, die Arbeitswoche ist … schwierig.


Alter Grenzstein

6.02.2009

Heute Urlaub. Kleinen Fotostreifzug gemacht und unter anderem diesen alten Grenzstein (könnte auch eine Gemarkungsgrenze gewesen sein) im Wald abgelichtet. Das Zeichen sieht – zumindest in seinem verwitterten Zustand – trotz allem irgendwie modern aus. Könnte ich mir gut auf einem Hoodie vorstellen.


Schlaflos in S.

2.02.2009

Irgendwas ist heute morgen gegen 03:45h bei uns im Haus mit lautem Krachen umgefallen und hat mich geweckt. Nach kurzer, ergebnisloser Sichtprüfung aber vermutlich in der Wohnung unter mir. Ich war jedenfalls hellwach und konnte auch nichtmehr einschlafen. Damn it.

Um etwas sinnvolles zu Tun bin ich dann einfach früher als geplant Laufen gegangen. So um kurz nach vier hat es sich angeboten, „über die Dörfer“ zu laufen weil erwartungsgemäss nicht viel los sein wird. Genau so war es auch. Sehr entspannend und friedlich. Ich hab dann auch gleich die Gelegenheit genutzt und bin vor dem Berufsverkehr ins Büro gefahren um die Woche in Ruhe einzuläuten.

Im Grunde war das bisher ein ziemlich idealer, weil stressfreier, Wochenbeginn. Wenn 04:00h nicht so eine extrem räuberische Uhrzeit wäre könnte ich glatt überlegen, das öfters zu machen.


Spieglein Spieglein an der Wand … zeig mit wie glatt du bist

1.02.2009

So ungefähr war es eben beim Laufen. Zum Glück nicht überall, aber das hat schon gereicht. Heute Nacht hat es hier etwas geschneit. Zum Glück nicht viel und auf Asphalt liegt auch schon nichtsmehr. Nur eben auf den Waldwegen lag der Schnee noch und hat die – leider (oder zum Glück) – nichtmehr überall vorhandenen Eisflächen maskiert.

Neuschnee + Eis = … genau: spiegelglatt. Und schwups hat es mich das erste Mal diesen Winter gelegt. Zum Glück ohne Folgen – die unzähligen Fallschulübungen beim Kampfsport, auch wenn sie schon länger her sind, machen sich bezahlt. Natürlich hilft auch, dass dies nicht mein erster Laufwinter und folglich auch nicht mein erster Sturz war. Trotzdem. Ich hab vom Winter wirklich, wirklich genug.


Der erste 30er dieses Jahr

31.01.2009

Es geht hier ums Laufen, nicht um Geburtstage. Nur zur Klarstellung. Da ich dieses Frühjahr mal wieder einen Marathon laufen will (die letzten beiden Jahre immer nur im Herbst) wird es Zeit, mit den (richtig) langen Läufen anzufangen. Bisher bin ich max. 26km (am Stück) gelaufen, heute dann das erste mal wieder 30km. Ging viel lockerer als erwartet, gemütlich in 2h30 runtergeschrubbt. Leider ist es immernoch an vielen Stellen – bevorzugt Weggabelungen – völlig vereist, das bremst etwas.

Eigentlich wollte ich Hamburg laufen, aber das ist mir dann doch zu viel Gedöns mit der Reiserei. Vielleicht stattdessen lieber Zürich. Mal sehn, gebucht ist noch nichts – ich sollte aber mit meiner Qualizeit von letztem Herbst wenig Probleme haben noch ins Startfeld zu kommen. Wenn noch jemand Alternativveranstaltungen weiss, immer her mit den Vorschlägen.